Beschreibung

Als Standort des Baumhauses dient eine grosse Eiche, die sich auf dem Landwirtschaftsbetrieb Neuhof in der Gemeinde Hildisrieden befindet. Die ungefähr hundertjährige Eiche trägt seit September 2004 das erste Schweizer Baumhaus in der Landwirtschaftszone. Das Baumhaus bietet Platz für maximal 30 Personen. Die Plattform hat eine Grösse von brutto 117 m2.

Da das Baumhaus nicht in der Nähe einer Verkehrsstrasse liegt, ist der Ort sehr ruhig. Das Panorama mit den Alpen, die Sicht auf den Sempachersee und viele nebelfreie Tage sorgen für eine vorzügliche Lage des Traumhauses.

Von einem gemütlichen Nest ganz oben im Baum, inmitten raschelnden Blattwerks, davon träumen alle Kinder und auch einige Erwachsene. Hier kann man die Welt in Ruhe von oben betrachten, ohne selbst entdeckt zu werden. Ein Baum hat grundsätzlich ideale Voraussetzungen, um darauf zu leben. Die natürliche Klimaanlage schützt im Sommer vor starker Hitze und im Winter ist es unter den Bäumen oft schneefrei. Im Weiteren ist mit dem Bau eines Baumhauses keine Versiegelung des Bodens nötig.

Um das sechseckige Haus führt ein Balkon. Südlich ausgerichtet ist eine 28 m2 grosse Terrasse, diese befindet sich beinahe sechs Meter über dem Boden. Grosse Fenster lassen natürliches Licht in das modern eingerichtete Baumhaus eindringen.

Die Eiche kann weiter wachsen, da keine Verbindungsmittel in den Baum montiert wurden. Der Eichenstamm wird für die Aussteifung des Bauwerkes benötigt. Für die Terrasse im Süden wurden zusätzlich zwei „Hochstämme“ zur Abstützung einbezogen. Vom Neuhof erreicht man das Baumhaus über einen 200 Meter langen Fussweg. In das Baumhaus gelangt man über eine drei Meter hohe Treppe.

Kennzahlen und Grundinformationen zum Baumhaus:

Nutzung: 30 Personen
Grösse Plattform: 117 m2
Baumhöhe: ca. 25 m
Höhe Plattform: 3 m bis 6 m über Terrain
Total Vertikallast: 24 Tonnen (Aufhängung am Baum)
Konstruktion: Holz-Systembau
Aufhängung: über Astgabel an zwei Gurten
Stützen: 2 Rundholzstützen für Balkon
Tragkonstruktion: 6 Strebenböcke mit Stabdübelverbindung
Aussteifung: wird durch den Baum stabilisiert
Initiant: Oliver Hess, Mosen
Technisches Konzept: Josef Willimann - Tschopp Holzbau, Hochdorf
Fachberatung: ETH Zürich Hr. Prof. Niemz
Bauherr/Finanzierung: Urs Amrein, Neuhof, Hildisrieden
 

 Lösungen für das scheinbar Unlösbare

 Plan Baumhaus: Schnitt

 Plan Baumhaus: Grundriss